Burgenstraße Logo
^  KARTE EIN-/AUSBLENDEN  ^

Katalog 2020

http://www.burgenstrasse.de/Prospekte-Service/Newsletter.html

Booking.com

http://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScvKDpDAq0NFhADFYIBLrtTj09ReXiWTUlJdv1rgT4H3T2MeQ/viewform

Öhringen

.
Oehringen Marktplatz GK-2018  Öhringen – Marktplatz mit Schloss und Stiftskirche
Öhringen – Marktplatz mit Schloss und Stiftskirche.

Öhringen ist die größte Stadt im Hohenloher Land, der Region zwischen den idyllischen Flusstälern von Kocher, Jagst und Tauber. Durch ihre Lage kam der „heimlichen Hauptstadt“ Hohenlohes stets eine große Bedeutung als Verwaltungssitz und wirtschaftlichem Zentrum zu. Der Marktplatz bildet, eingerahmt von Stiftskirche, Schloss und Fachwerk-Ensembles, das geschäftige "Wohnzimmer" Öhringens. Zum Angebot für den Gast gehören vielfältige Veranstaltungen, Museen und nicht zuletzt eine mittelalterlich geprägte Altstadt mit einer vielfältigen Mischung aus Cafés, Restaurants und attraktiven Einkaufsmöglichkeiten. Mit dem Hofgarten, der Cappelaue, dem Strandbad H2Ö und dem Radweg RADius bietet Öhringen attraktive Naherholungsoasen.

Die Wurzeln der ehemaligen Residenzstadt reichen zurück bis in die Römerzeit, wo Öhringen als „Vicus Aurelianus“ erstmals in der Geschichte auftaucht. Der mittlerweile zum Weltkulturerbe erklärte Limes durchquert heute den östlichen Teil der Stadt. Mit der Gründung eines Öhringer Chorherrenstifts durch Kaisermutter Adelheid im Jahre 1037 entstand ein erstes geistliches Zentrum. Der Bau der Stiftskirche, deren markante Türme die Altstadt bis heute überragen, geht auf diese Gründung zurück. Von dem Öhringer Stiftsprediger Christian Ludwig Friedrich Weizsäcker (1785 bis 1831) stammen die Freiherrn von Weizsäcker ab.

Großen Einfluss auf die Entwicklung Öhringens übte auch das Geschlecht derer von Hohenlohe aus, das vom 13. bis ins 19. Jahrhundert die schon damals größte und schönste Stadt des Landstrichs prägte. Die spätere Fürstenfamilie erhob Öhringen im 17. Jahrhundert zur Residenz und errichtete das Schloss. 1806 wurde Öhringen in das neue Königreich Württemberg eingegliedert. 1994 wurde die Stadt an der Ohrn, die rund 25.000 Einwohner zählt, zur Großen Kreisstadt ernannt.

Oehringen Altstadt GK-2018  Öhringen – Altstadt
Öhringen – Altstadt.
Oehringen Kraeutergarten ©Hettenbach Stadt Oehringen  Öhringen - Kräutergarten an der Stadtmauer
Öhringen - Kräutergarten an der Stadtmauer.
Oehringen Stadttor2 GK-2018  Öhringen – Oberes Tor
Öhringen – Oberes Tor.
Oehringen Oehringen Altstadt Gasse5 GK-2018  Öhringen - Altstadt
Öhringen - Altstadt.
Oehringen Marktplatz6 GK-2018  Öhringen - Marktplatz
Öhringen - Marktplatz.
Oehringen Naherholungsgebiet-Cappelaue  Öhringen - Naherholungsgebiet Cappelaue
Öhringen - Naherholungsgebiet Cappelaue.
<= Weinsberg | Schloss Neuenstein =>