Burgenstraße Logo
^  KARTE EIN-/AUSBLENDEN  ^
http://www.burgenstrasse.de/pageflip/Gesamtkatalog2018/
http://www.burgenstrasse.de/Prospekte-Service/Newsletter.html
Burgenstraße Banner - Link zu Booking.com

Burg Rabenstein

      Burgen & Schlösser

Die Geschichte der Burg Rabenstein beginnt im ausgehenden 12. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammt der älteste Teil der Anlage ganz vorne auf der Felsenspitze. Bereits 1188 trat ein Ministerialengeschlecht urkundlich in Erscheinung, das den Namen der Burg übernahm und auch einen Raben im Wappen führte. Die Burg gehörte den Herren von Waischenfeld und gelangte nach dem Erlöschen des Geschlechts 1219 in den Besitz der Schlüsselberger, die die Vorderburg ausbauten. Im Laufe der Jahrhunderte wechselten.... [Mehr über Burg Rabenstein]



Burg Rabenstein Zugang  Burg Rabenstein in der Fränkischen Schweiz
Burg Rabenstein in der Fränkischen Schweiz.

Burg Rabenstein

Burg Rabenstein liegt in schwindelnder Höhe auf einem Felsen im Herzen der Fränkischen Schweiz, nur knapp 30 Kilometer von Bayreuth entfernt. Sie bildet den Mittelpunkt des 64 Hektar großen Naturparadieses Burg Rabenstein, zu dem das Burghotel, die Sophienhöhle - eine der schönsten Tropfsteinhöhlen Deutschlands, die Falknerei, die Gutsschenke, der Biergarten sowie zahlreiche Wald- und Wanderwege gehören. 

Die Geschichte der Burg Rabenstein beginnt im ausgehenden 12. Jahrhundert. Aus dieser Zeit stammt der älteste Teil der Anlage ganz vorne auf der Felsenspitze. Bereits 1188 trat ein Ministerialengeschlecht urkundlich in Erscheinung, das den Namen der Burg übernahm und auch einen Raben im Wappen führte. Die Burg gehörte den Herren von Waischenfeld und gelangte nach dem Erlöschen des Geschlechts 1219 in den Besitz der Schlüsselberger, die die Vorderburg ausbauten.

Im Laufe der Jahrhunderte wechselten die Burgbesitzer häufig. Nach verschiedenen Zerstörungen unter anderem im Städtekrieg 1388 und im Fürstenkrieg 1460 wurde sie wieder aufgebaut, erweitert und umgestaltet. Besonders eklatant waren die baulichen Veränderungen, als die Burg 1557 nach 300 Jahren wieder in Besitz der Rabensteins gelangte. Daniel von Rabenstein ließ sie in eine dreiflügelige Renaissance-Anlage umgestalten, die aber leider im Dreißigjährigen Krieg wieder zerstört wurde. 1742 starb das Geschlecht aus.

Das Rittergut Rabenstein wurde von den Grafen von Schönborn erworben. Anlässlich eines Besuchs des bayerischen Königs Ludwig I. und seiner Gemahlin Theresie ließ Graf Franz-Erwein 1829/30 die Halbruine umgestalten. Die Burg samt Ländereien blieb bis 1975 im Besitz der Grafen von Schönborn.

Seit 2004 befindet sich die Burg in der Hand der Burg Rabenstein Event GmbH, die die seit 1970 eingeleiteten Renovierungs- und Sanierungsaktivitäten vollendet hat, und die Burg durch vielseitige Nutzung wieder mit Leben erfüllt.


Burg Rabenstein
Burg Rabenstein Event GmbH
Rabenstein 33
95491 Ahorntal
Telefon +49 (0) 92 02/ 97 00 44-0
Telefax +49 (0) 92 02/ 97 00 44-520
info@burg-rabenstein.de
www.burg-rabenstein.de