Burgenstraße Logo
^  KARTE EIN-/AUSBLENDEN  ^
http://www.burgenstrasse.de/pageflip/Gesamtkatalog2018/
http://www.burgenstrasse.de/Prospekte-Service/Newsletter.html
Burgenstraße Banner - Link zu Booking.com

Kronach

      Burgen & Schlösser

Kronach, das Tor zum Frankenwald, hat sich seinen Charme über Jahrhunderte bewahrt. Die Kronacher sind als äußerst wehrhaftes Volk in die fränkische Geschichte eingegangen. Keinem Angreifer ist es je gelungen, den im Jahr 1003 erstmals erwähnten Ort einzunehmen. Bis heute schmiegen sich spätmittelalterliche Sandsteinhäuser mit ihren Fachwerkgeschossen eng aneinander, kleine verschlungene Gassen führen zu versteckten Oasen und über allem ragen trutzige Wachtürme. Kronach ist dreistufig.... [Mehr über Kronach]



Kronach Festung  Kronach - Tor zur Festung Rosenberg
Kronach - Tor zur Festung Rosenberg.Kronach Festungsansicht ©StadtKronach StefanWicklein  Kronach - Festung Rosenberg
Kronach - Festung Rosenberg.Kronach Festung Wallbruecke1 ©StadtKronach StefanWicklein  Festung Rosenberg - Wallbrücke
Festung Rosenberg - Wallbrücke.Kronach Festung-Innenhof-Bergfried  Festung Rosenberg - Innenhof
Festung Rosenberg - Innenhof.Kronach FestungWanderer ©StadtKronach StefanWicklein  Festung Rosenberg - Führung
Festung Rosenberg - Führung.Kronach Festung Tuerme ©StadtKronach SefanWicklein  Festung Rosenberg
Festung Rosenberg .

Festung Rosenberg

Die Festung Rosenberg inkl. Museen, Ausstellungen und Restaurant Bastion Marie sinmd wegen Dreharbeiten vom 15. bis 19.10.2018 sowie am 22. und 23.10.2018 komplett geschlossen.

Alternativ finden an diesen Tagen Stadtführungen um 11 Uhr und 14 Uhr statt. 

Steil über der Altstadt von Kronach erhebt sich die Festung Rosenberg. Mit 23,6 Hektar Größe gilt sie als eine der größten Befestigungsanlagen Deutschlands. Sie beherbergt die Fränkische Galerie mit fränkischen Kunstwerken aus Mittelalter und Renaissance, unter anderem von Lucas Cranach dem Älteren, sowie das Frankenwaldmuseum und eine Jugendherberge.

Sie wird im Jahr 1249 erstmals urkundlich erwähnt und im 14. Jahrhundert zur bischöflichen Landesburg ausgebaut.
Die beinahe symmetrisch, lehrbuchhaft angelegten Festungswerke umschließen bis heute den über Jahrhunderte entstandenen Komplex aus Mauer-, Graben-, Gebäude- und Toranlagen vollständig. Deutlich erkennbar sind die verschiedenen Bauphasen. Die Bauten vom mittelalterlichen Bergfried über die Mauern und Türme des 15. und 16. Jahrhunderts bis hin zum bastionären Pentagon aus dem Spätbarock zeigen die immer neuen Anforderungen im Bau von Verteidigungsanlagen durch die Jahrhunderte. Die Anlage widerstand denn auch zahlreichen Angriffen und wurde bis heute nie eingenommen.
Die schwerste Prüfung bestand sie, als im Dreißigjährigen Krieg die Schweden 1632 und 1634 Kronach belagerten und unverrichteter Dinge wieder abziehen mussten. 1802 fielen Kronach und die Festung an das Königreich Bayern. So konnte Napoleon Bonaparte 1806 als Koalitionspartner Bayerns gegen Preußen dort Quartier nehmen. Im Jahre 1867 verlor Rosenberg die Funktion als Festung.
Seit 1888 befindet sich die Festung Rosenberg im Besitz der Stadt.

 


Festung Rosenberg
Festung 1
96317 Kronach
Telefon +49 (0)92 61/ 60 41-0
Telefax +49 (0)92 61/ 60 41-18
info@kronach.de
www.kronach.de