Burgenstraße Logo
^  KARTE EIN-/AUSBLENDEN  ^
http://www.burgenstrasse.de/pageflip/Gesamtkatalog2018/
http://www.burgenstrasse.de/Prospekte-Service/Newsletter.html
Burgenstraße Banner - Link zu Booking.com

Lauf an der Pegnitz

      Burgen & Schlösser

Durch seine verkehrsgünstige Lage hat sich Lauf an der Pegnitz in neun Jahrhunderten Geschichte zur bedeutendsten und größten Stadt des Landkreises Nürnberger Land entwickelt. Besonders sehenswert ist die Altstadt mit der Kaiserburg auf der Pegnitzinsel, einem Bauwerk von europäischem Rang, dem Hersbrucker und dem Nürnberger Tor, dem alten Rathaus, dem Glockengießerspital, den Felsenkellern und dem historischen Marktplatz. Er bildet den reizvollen Rahmen für ein buntes, attraktives Angebot.... [Mehr über Lauf an der Pegnitz]



Lauf Kaiserburg ©StadtLauf-FotoAnjaMueller  Lauf an der Pegnitz - Kaiserburg
Lauf an der Pegnitz - Kaiserburg.

Kaiserburg Lauf

Die Kaiserburg, ehemalige Residenz Kaiser Karls IV., liegt mitten in der Stadt auf einer Insel in der Pegnitz. Sie wird häufig auch Wenzelschloss genannt. Das rührt daher, dass die ehemalige Burgkapelle dem Nationalheiligen Böhmens - dem Heiligen Wenzel - geweiht war und dem Wehrbau in späteren Jahren als Pflegamtssitz Schlosscharakter verliehen wurde. 

In der Anlage, die in den letzten Jahren umfangreich saniert wurde, befindet sich eine Tourist-Information, die dienstags bis sonntags von 11 bis 17 Uhr geöffnet hat. Zwei Räume, der Kaisersaal und der Wappensaal, stehen für Hochzeiten zur Verfügung.

Für Kaiser Karl IV. war die Burg in der Pegnitz von größter strategischer Bedeutung. An der Stelle einer 1301 zerstörten Burg der Wittelsbacher ließ er sie in seiner Eigenschaft als König von Böhmen zwischen 1357 und 1360 errichten. Zuvor hatte er Böhmen durch Gebietserwerbungen so erweitert, dass es bis an den heutigen Nürnberger Stadtteil Erlenstegen reichte. Die Burg in Lauf am westlichen Rand seines Territoriums sicherte den Zugang von Böhmen in die Reichsstadt Nürnberg. So wuchs auch die Bedeutung des Ortes: Lauf wurde ein regionales Wirtschaftszentrum an der „Goldenen Straße“, der wichtigen Reichsstraße von Nürnberg nach Prag. Als letztes böhmisches Standquartier vor Nürnberg hatte die Laufer Kaiserburg aber auch eine große Bedeutung als repräsentativer Aufenthaltsort des Kaisers auf seinen Reisen. Noch heute ist der europaweit einzigartige Wappensaal mit 112 in Stein gemeißelten und bemalten Wappen zu bewundern, in dem der Kaiser sich als Regent zeigte und Abordnungen empfing.

Die Burg kam 1373 an die Wittelsbacher, wurde 1504 von der Reichsstadt Nürnberg erworben und diente bis 1806 als Sitz des Nürnberger Landpflegers. Danach war sie Sitz des Land- und Amtsgerichtes. Schließlich behebergte sie von 1985 bis zum Beginn der Sanierungsarbeiten eine Außenstelle der Akademie der Bildenden Künste Nürnberg.


Kaiserburg Lauf
Stadt Lauf an der Pegnitz
Schlossinsel 1
91207 Lauf an der Pegnitz
Telefon +49 (0) 9123 184-284 oder 1823924
www.lauf.de