Burgenstraße Logo
^  KARTE EIN-/AUSBLENDEN  ^
http://www.burgenstrasse.de/pageflip/Gesamtkatalog2017/
http://www.burgenstrasse.de/Prospekte-Service/Newsletter.html
Burgenstraße Banner - Link zu Booking.com

Heidelberg

      Burgen & Schlösser

Goethe, im Lob eher zurückhaltend, spricht der Stadt „etwas Ideales“ zu, Mark Twain, der pragmatische Mississippi-Lotse, schreibt von der „äußersten Möglichkeit des Schönen“. Heidelberg mit heute ca. 140.000 Einwohnern war die Residenzstadt deutscher Kurfürsten und für Jahrhunderte ein Brennpunkt deutscher Geschichte. Mit ihr verbunden sind Namen von Adelsgeschlechtern wie Wittelsbach, Stuart oder Medici, von Theologen wie Martin Luther oder Politikern wie Friedrich Ebert. Augenfällig.... [Mehr über Heidelberg]



Heidelberg Schloss  Heidelberg - die weltberühmte Ruine des Schlosses
Heidelberg - die weltberühmte Ruine des Schlosses .

Schloss Heidelberg

Schloss Heidelberg

Über der Altstadt erhebt sich imposant die weltberühmte Ruine des Heidelberger Schlosses, das über 400 Jahre lang Residenz der Kurfürsten von der Pfalz war und seit Jahrhunderten faszinierendes Ziel für Besucher aus aller Welt ist.

Von der Altstadt aus ist das Schloss am einfachsten mit der Bergbahn zu erreichen. Ein Kombi-Ticket beinhaltet außer der Bergbahnfahrt, den Schlosshofeintritt, die Besichtigung des Großen Fasses, sowie den Eintritt in das Deutsche Apothekenmuseum im Schloss.

Im Gegensatz zu anderen Residenzen ist hier kein umfassendes einheitliches Schlossprojekt zu sehen, da die Kurfürsten jeweils Einzelpaläste errichteten. Dadurch entstand im Lauf der Jahrhunderte ein Ensemble repräsentativer Bauten: das älteste noch erkennbare Wohngebäude, der Ruprechtsbau um 1400, der Bibliotheksbau 1520-44 und der Gläserne Saalbau 1549-55.  Kurfürst Ottheinrich ließ mit dem Ottheinrichsbau 1556 einen der schönsten Renaissance-Paläste nördlich der Alpen erbauen. Friedrich IV. errichtete ab 1601 den Friedrichsbau mit der Ahnengalerie der Kurfürsten. Unter Friedrich V. entstanden der weltberühmte Schlossgarten „Hortus Palatinus“ und 1614 der Englische Bau. Nach der Zerstörung des Schlosses im Dreißigjährigen Krieg baute Friedrichs Sohn Karl-Ludwig es wieder auf. Im Pfälzischen Erbfolgekrieg wurde es jedoch durch französische Truppen 1688/89 und 1693 endgültig zerstört und nie mehr völlig aufgebaut, gerade dadurch wurde es jedoch zum Inbegriff der Romantik. Dem Engagement von Charles Graf von Graimberg ab 1810 ist es zu verdanken, dass die Ruine noch in der heutigen Form erhalten ist.

Schloss Heidelberg Sie befindet sich im Besitz der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg und ist im Sommer Schauplatz Heidelberger Schlossfestspiele.


Schloss Heidelberg
Schlosskasse
Schlosshof 1
69117 Heidelberg
Telefon  +49 (0) 62 21/ 53 84-72
info@schloss-heidelberg.de
www.schloss-heidelberg.de