Burgenstraße Logo
^  KARTE EIN-/AUSBLENDEN  ^

Katalog 2019

http://www.burgenstrasse.de/Prospekte-Service/Newsletter.html
http://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScvKDpDAq0NFhADFYIBLrtTj09ReXiWTUlJdv1rgT4H3T2MeQ/viewform
Burgenstraße Banner - Link zu Booking.com

Schwäbisch Hall

.
SchwaebischHall Mauerstrasse ©TMSHA NicoleHirsch  Schwäbisch Hall – Mauerstraße mit Kocherpartie
Schwäbisch Hall – Mauerstraße mit Kocherpartie.

Bereits die Kelten gewannen ab etwa 500 v. Chr. in Schwäbisch Hall Salz. Die Siedlung Hall ist erstmals 1156 erwähnt. Nach ihr benannt wurde der hier geprägte, als „Euro des Mittelalters“ geltende Heller. Im 13. Jahrhundert entwickelte sich Schwäbisch Hall zu einer Reichsstadt mit großem Herrschaftsgebiet. Weder der 30jährige Krieg noch der Stadtbrand von 1728 konnten den auf Salzgewinnung, Salz- und Weinhandel basierenden Wohlstand dauerhaft schwächen.
Mit der Okkupation durch Württemberg endete 1802 die Eigenstaatlichkeit. Obwohl der Staat die Saline 1925 schloss, lebt das Salzsieder-Brauchtum weiter. Die Industrialisierung beschleunigte sich erst Ende des 19. Jahrhunderts, ebenso gewannen der Tourismus und der Dienstleistungsbereich an Bedeutung. Der Zweite Weltkrieg endete ohne größere Zerstörungen.
Ab den 1960er Jahren erlebte die Stadt einen starken Aufschwung als Wirtschafts- und Dienstleistungsstandort und hat sich darüber hinaus zu einem überregional ausstrahlenden Kultur- und Bildungszentrum entwickelt. Heute lassen überdachte Brücken, Fachwerkhäuser und enge Gassen 2500 Jahre Geschichte auf Schritt und Tritt lebendig werden. Auf dem wunderschönen Marktplatz vereinen sich Baustile aller Epochen zu einem eindrucksvollen Bild vom romanischen Kirchturm bis zum barocken Rathaus.
Publikumsmagnete sind das Hällisch-Fränkische Museum, das Hohenloher Freilandmuseum Wackershofen, die Kunsthalle Würth und die Johanniterhalle. Das kulturelle Aushängeschild par excellence ist das sommerliche Freilichttheater auf der Monumentaltreppe vor St. Michael und im hölzernen Rundbau des Globe-Theaters

<= Waldenburg | Kirchberg an der Jagst =>