die burgenstraße | Magazin Touren & Tipps 2022

Historisches Badhaus – Museum mit Badestube, Michel-Weiß-Ausstellung und wechselnden Kunstausstellungen Öffnungszeiten: Freitag, Samstag und Sonntag: 13 bis 17 Uhr Oberhacken 34, 95326 Kulmbach, Eintritt frei MUSEEN IMMÖNCHSHOF: Bayerisches Brauerei- und Bäckereimuseum, Deutsches Gewürzmuseum – Wissenswertes rund ums Bier, Braukunst von 1900 bis heute, einzigartige gläserne Brauerei, Bierkennertest mit Urkunde und Probierschluck, lebendige Inszenierungen rund ums Bäckerhandwerk, Exponate von der Mühle bis zum Bäckerladen, Happen aus dem Steinbackofen, Wandeln auf den Spuren Marco Polos und der Nürnberger Kaufleute, die Welt der Gewürze vom Ursprungsland bis zum Laden um die Ecke: Hofer Str. 20, 95326 Kulmbach, Tel. +49 (0) 9221 80514, www.kulmbacher-moenchshof.de. ier am Zusammenfluss von Weißem und Rotem Main erwartet Sie eine der schönsten und sympathischsten Naturlandschaften Deutschlands. Die Zugehörigkeit zur „Burgenstraße“ verdankt Kulmbach seinemWahrzeichen aus dem Jahre 1135: der Hohenzollernfeste Plassenburg. Diese wehrhafte Festung ist eines der eindrucksvollsten historischen Bauwerke Bayerns. Im Innenhof der Burg, dem „Schönen Hof“ mit seinen reich geschmückten Arkadengängen, wird die Atmosphäre eines Fürstenhofes der Renaissance lebendig. Heute beheimatet die Plassenburg verschiedene Museen, wie etwa das weltgrößte Zinnfigurenmuseum, das Landschaftsmuseum Obermain sowie das „Armeemuseum Friedrich der Große“ und die Ausstellung „Hohenzollern in Franken“, die von April bis Oktober täglich von 9 bis 18 Uhr, von November bis März täglich von 10 bis 16 Uhr geöffnet sind. Das Kulmbacher Altstadtfest (Juli) und die Kulmbacher Bierwoche (Juli-August) sind ebenfalls weit über die Stadtgrenzen hinaus beliebt und bekannt und zeugen von Kulmbacher Lebensart und Gastlichkeit. Ebenfalls sehenswert: Stadtführung „Erleben Sie Kulmbach“ April bis Oktober jeden Sa. um 10 Uhr, Dauer: 1 Stunde, Preise pro Person: 4 Euro, Treffpunkt: Tourist Information, Buchbindergasse 5 Nachtwächterführung durch die Kulmbacher Altstadt Ganzjährig jeden letzten Samstag im Monat um 20 Uhr, Dauer: 1,5 Stunden, Preise pro Person: 5 Euro, Anmeldung unter Tel. +49 (0) 9221 9588-0, Treffpunkt: Dr.-StammbergerHalle, Sutte 2 Kulmbach Luitpoldbrunnen mit Burgblick INFORMATION: Tourist Information Kulmbach Buchbindergasse 5 · 95326 Kulmbach Tel. +49 (0) 9221 9588-0 · Fax 9588-44 touristinfo@stadt-kulmbach.de www.kulmbach.de Wege in die Vergangenheit Verborgene Schätze, geheime Gänge und mysteriöse Ereignisse laden ein, Burgen, Schlösser und Städte genauer zu erkunden und der Geschichte auf den Grund zu gehen. Die Besichtigungsangebote dazu sind vielfältig und häufig schlüpfen die Gästeführer in historische Gewänder, um den Besucher auf die Zeitreise einzustimmen. Der Aufstieg auf einen Bergfried, eine Wanderung durch dunkle Kasematten, ein Spaziergang durch prachtvolle Schlossgärten oder ein Bummel durch verwinkelte Gässchen – viele Wege führen in die Vergangenheit und lassen die Burgenstraße zu einem lebendigen Geschichtsbuch werden. Kronach – Stadtgeschichte mit Hexen und Heldinnen Nürnberg – „Geheimnis Lebkuchen“ Plassenburg hoch über Kulmbach 71

RkJQdWJsaXNoZXIy MzkxMDU=