die burgenstraße | Magazin Touren & Tipps 2022

ie Festung Rosenberg ist in ihrer über 750-jährigen Geschichte nie erobert worden. Den schwersten Tag im Kampf um seine Freiheit erlebte Kronach am 21. März 1634, als Herzog Bernhard von Sachsen-Weimar gegen die Kronach Stadt vorging. Nach dem Einfall der Truppen in die Stadt kamen den Kronacher Männern im letzten Augenblick die Mädchen und Frauen der Stadt zu Hilfe. Pflastersteine und kochendes Wasser vertrieben die Angreifer. Seit dieser Demütigung der Soldaten dürfen die Kronacher Frauen bei der alljährlichen „Schwedenprozession“ (1. Sonntag nach Fronleichnam) den Zug anführen. Stadtaufbau Kronach (Foto: Dr. Otmar Fugmann) INFORMATION: Tourismus- und Veranstaltungsbetrieb der Lucas-Cranach-Stadt Kronach Marktplatz 5 · 96317 Kronach Tel. +49 (0) 9261 97-236 · Fax 97-310 touristinfo@stadt-kronach.de www.kronach.de Zur Geschichte der Festung: Schon vor dem Ende des 10. Jahrhunderts erbauten die Markgrafen von Schweinfurt eine Burg, die 1003 abgebrannt wurde. Kaiser Heinrich V. schenkte 1122 „Chrana“ (Kronach) dem Bamberger Bischof Otto I., der um 1130 „ein steinernes Haus mit Turm“ erbaute. Am 13. Juni 1249 wurde Rosenberg erstmals in einer Urkunde erwähnt und in der Folgezeit wurde die Festung von den Bambergern zum stärksten Bollwerk ihrer Landesverteidigung ausgebaut. Am 14. Mai 1888 veräußerte das Münchner Kriegsministerium die Anlage für 32.000 Mark an die Stadt Kronach. Zur Geschichte der Stadt: Kronach blickt auf eine über 1000-jährige Historie zurück und ist die Geburtsstadt von Lucas Cranach d.Ä. (1472 bis 1553). Diesem berühmten Sohn verdankt Kronach vor allem seine Bekanntheit. Ebenfalls sehenswert: Heunischenburg bei Kronach – die älteste wissenschaftlich untersuchte Steinbefestigungsanlage Europas nördlich der Alpen Landesgartenschau-Park – eine weitläufige Parkanlage mit zahlreichen Erholungsmöglichkeiten, Kinder-Abenteuer-Spielplatz mit Kletterwald, Aussichtsturm, Kletterwand, Seebühne, Skater-Anlage, Fun-Arena, Gastronomie u.v.m. In der Festung Rosenberg – Fränkische Galerie, ein Zweigmuseum des Bayerischen Nationalmuseums München, Ausstellung „Festungen – Frankens Bollwerke“ und wechselnde Sonderausstellungen – Museen & Ausstellungen geöffnet: März bis Oktober Di. bis So. 9.30 bis 17.30 Uhr Museumspädagogik auf der Festung Rosenberg (Foto: Achim Bühler) JUFA Hotel Kronach – Festung Rosenberg*** s Das JUFA Hotel Kronach – Festung Rosenberg*** s ist Ihre Eintrittskarte in eine Welt voller Geschichte, Gemälde und Sagen und befindet sich direkt auf der Festung Rosenberg. Die Familien- und Turmzimmer verbinden modernen Komfort mit historischem Ambiente. Traditionelle Ritteressen, Laternenverleih und Führungen im Fackellicht sorgen für Spaß und Abenteuer. Festung 1 • 96317 Kronach Tel. +49 (0) 9261 9108080 kronach@jufahhotels.com www.jufahotels.com/hotel/kronach Gesamtbettenzahl: 103 | Zimmerpreis inkl. FS: 3 EZ 79,70 bis 82,70 Euro 3 DZ 93,40 bis 103,40 Euro | 10 Dreibettzimmer 94,20 bis 132,60 Euro 6 Vierbettzimmer 110,- bis 161,80 Euro | 2 Fünfbettzimmer 125,80 bis 191,- Euro Festung Rosenberg Veranstaltungskalender online Das ganze Jahr über lädt eine Fülle von Veranstaltungen an die Burgenstraße ein. Sie erwecken längst vergangene Zeiten neu, setzen jahrhundertelange Traditionen fort und erfüllen geschichtsträchtige Orte mit Leben. Unser Online-Veranstaltungskalender führt sie auf – vom Meistertrunk bis zum Schlosskonzert, vom Ritterturnier bis zum Christkindlesmarkt – und zeigt Ihnen, wann es sich besonders lohnt, die Burgenstraße „ins Visier“ zu nehmen. www.burgenstrasse.de/Urlaubstipps/Veranstaltungen.html Rosenberg Festspiele in Kronach – „Jedermann“ © Frank Wunderatsch 70

RkJQdWJsaXNoZXIy MzkxMDU=