die burgenstraße | Magazin Touren & Tipps 2022

chon von weitem ist die Veste Heldburg aus allen Richtungen zu sehen. Sie thront märchenhaft auf einem 403 Meter hohen Felsen und ist das Wahrzeichen der Stadt Heldburg. Die Veste Heldburg steht im Blickkontakt zu den fränkischen Nachbarburgen, unter anderem zur Veste Coburg, und hatte früher die wichtige Aufgabe, bei drohender Gefahr Feuerzeichen vom hohen Turm zu geben. Dies trug ihr den Namen „Fränkische Leuchte“ ein. Kurbetrieb seit 1910 Beinahe zufällig, auf der Suche nach dem damals so wertvollen Kali, wurde im Jahre 1907 in Colberg eine Thermalquelle mit hohem Salzgehalt und einer Temperatur von 36 Grad entdeckt. 1910 wurde der Kurbetrieb aufgenommen. Heute besitzt Bad Colberg eines der modernsten Rehabilitationszentren für Orthopädie und Onkologie in Deutschland und setzt eine über hundertjährige Tradition im Dienste der Gesundheit auf höchstem Niveau fort. 1317 wurde die Veste Heldburg erstmals erwähnt und diente zunächst als Amts- und Gerichtssitz der Grafen von Henneberg- Schleusingen. 1374 kam sie durch Heirat an die Wettiner, in deren Besitz sie bis 1920 blieb. Eine erste Blüte erlebte die Veste ab 1560, als Johann Friedrich der Mittlere sie zur herzoglichen Residenz ausbauen und den Französischen Bau im Stil der Renaissance errichten ließ. Ab Ende des 17. Jahrhunderts verfiel die Burg. Die Wende brachte Ende des 19. Jahrhunderts Herzog Georg II. von Sachsen-Meiningen, der Heldburg als Nebenresidenz wählte. Er ließ, inspiriert von Schloss Neuschwanstein, die zerfallene Anlage wieder instand setzen und machte sie zu einem exzellenten Beispiel der deutschen Burgenromantik. Heldburg Veste Heldburg, die „Fränkische Leuchte“ Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten, Foto: R. Kruse & Th. Seidel, Weinböhla Die MEDIAN Klinik Bad Colberg mit ihrer architektonisch einmaligen Terrassentherme verfügt über drei unterschiedlich mineralisierte und temperierte Thermalquellen: • eine fluoridhaltige Natrium-Chlorid-Sulfat-Therme von 34°C (632 m Tiefe) • eine magnesiumhaltige Kalzium-Sulfat-Therme von 39°C (920 m Tiefe) • eine 7%ige Thermalsole von 47°C (1400 m Tiefe) Diese Quellen dienen als natürliche ortsgebundene Heilmittel bei der Verabreichung von Bädern und der Bewegungstherapie sowie der Verordnung von Trinktherapien. Das einzigartige Spektrum dieser Thermalquellen stellt daher eine wertvolle Ergänzung und Bereicherung bei der Behandlung bestimmter interner und orthopädischer Erkrankungen dar. INFORMATION: Median Klinik Bad Colberg · Parkallee 1 · 98663 Heldburg OT Bad Colberg Tel. +49 (0) 36871 23-0 · Fax 23-2255 · kontakt.badcolberg@median-kliniken.de www.median-kliniken.de · www.thueringens-terrassentherme.de 1954 bis 1982 wurde die Veste Heldburg als Kinderheim genutzt, bevor ein Großbrand den Französischen Bau vernichtete. Seit 1994 befindet sich die Veste Heldburg im Besitz der Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten. Es finden Burgfeste, Konzerte und andere Veranstaltungen statt. Seit 2016 ist die Anlage Sitz des Deutschen Burgenmuseums. Hier wird Spannendes zur Funktion, Entwicklung und Nutzung von Burgen des deutschsprachigen Raums anhand von Originalen erklärt. Am Fuße der Veste liegt das Städtchen Heldburg mit schönen geschlossenen Fachwerkensembles. INFORMATION: Touristinformation Stadt Heldburg Hauptstraße 4 · 98663 Heldburg OT Bad Colberg Tel. +49 (0) 36871 20159 · Fax 30683 info@stadt-heldburg.de www.stadt-heldburg.de Heldburg – Ortsansicht 25. Thüringer Montgolfiade Deutsche Meisterschaft im Heißluftballonfahren vom 10. bis 14. August 2022 in Heldburg Programmhighlights 13./14.08. Stadtfest mit Montgolfiademarkt 13.08., 21:30 Uhr großes Ballonglühen 14.08., 21:30 Uhr Open-Air-Lasershow Touristinformation Stadt Heldburg Tel. 036871 20159 info@stadt-heldburg.de www.stadt-heldburg.de www.ballonsportclub-thueringen.de 68

RkJQdWJsaXNoZXIy MzkxMDU=