die burgenstraße | Magazin Touren & Tipps 2022

1703 ein „modernes“ Schloss im Tal, in Pfaffendorf. Altenstein befindet sich im „Deutschen Burgenwinkel“. Hier wird Geschichte erlebbar – egal ob als Naherholung, Tagesausflug oder Urlaub. Umfassende Auskünfte erhalten Sie im Burgeninformationszentrum, welches in die Burgruine integriert wurde. Die Burgruine an sich beherbergt einzelne Erlebnisräume, wie beispielsweise eine Waffenkammer oder eine fiktive Grabungsstelle mit Forschungslabor, die Sie in eine vergangene Zeit versetzen. us demWeisachBaunach-Grund wirkt der Blick nach Norden auf Altenstein wie gemalt: Ein hoch aufragender Berg vor einemWolkenhimmel, an seiner Spitze eine Kirche, eine Burg und rotgedeckte Häuser. Das Motiv hat schon viele Maler und Fotografen begeistert, besonders wenn im April an den Hängen die Kirschbäume in weißer Blütenpracht erstrahlen. Auch dank der exponierten Lage ist Altenstein mit seiner mächtigen Burgruine ein Wahrzeichen im Naturpark Haßberge. Erstmalige urkundliche Erwähnung des Bergdorfes war anno 1178. Die Burganlage war eine der größten Frankens und Stammsitz der Herren „von Stein zum Altenstein“, eines Adelsgeschlechtes, das die Geschicke der Bewohner im hiesigen Raum über Jahrhunderte prägte. Ihr weiterer Weg war typisch: Im Bauernkrieg von 1525 wurde auch Burg Altenstein gestürmt, die Familie trat zum lutherischen Glauben über, erhielt 1695 die Freiherrenwürde und baute sich Maroldsweisach INFORMATION: Markt Maroldsweisach Hauptstraße 24 · 96126 Maroldsweisach Tel. +49 (0) 9532 9222-0 · Fax 9222-37 kanzlei@maroldsweisach.de www.maroldsweisach.de Ebenfalls sehenswert: Schloss Maroldsweisach – errichtet um 1770, zweigeschossiger Mansardenbau Evangelische Pfarrkirche – erbaut 1723-1727 Schloss Pfaffendorf in gepflegter englischer Parkanlage Schloss Hafenpreppach – Anlage mit spätbarockem Charakter Schloss Birkenfeld – Rokokoanlage mit kostbaren Stuckverzierungen Schloss Ditterswind – vollendet 1743, zweigeschossige Schlossanlage mit Anbau eines Schlösschens im Stil der Renaissance Maroldsweisach – Dorfplatz Ruine Altenstein Das Informationszentrum rund um den Deutschen Burgenwinkel befindet sich im Maroldsweisacher Ortsteil Altenstein. Im Burgeninformationszentrum werden das Leben und der Alltag auf einer mittelalterlichen Burg lebendig. Modelle, multimediale Präsentationen und die Integration der Burgruine Altenstein machen das Informationszentrum zum optimalen Familienausflugsziel. Spielerisch kann der Alltag auf einer Burg an einer der 15 Erlebnisstationen erlebt und entdeckt und so das ein oder andere Klischee zum Thema Mittelalter aufgedeckt werden. War eine Rüstung wirklich so schwer, dass man mit einem Kran auf das Pferd gehoben werden musste? Aber auch die sieben Außenstationen des Deutschen Burgenwinkels auf den Burgruinen Bramberg, Rotenhan, Raueneck, Lichtenstein, Königsberg sowie Das Burgeninformationszentrum Altenstein „Eine Forschungsreise ins Mittelalter“ dem Burgstall Gutenfels und im Landschaftspark Bettenburg laden den Besucher ein, den Burgenwinkel zu entdecken. Entdecken Sie das Mittelalter und gehen Sie auf Forschungsreise im Burgeninformationszentrum Altenstein! INFORMATION: Burgeninformationszentrum Wilhelm-von-Stein-Straße 10 96126 Maroldsweisach-Altenstein Tel. +49 (0) 9532 922228 info@deutscher-burgenwinkel.de www.deutscher-burgenwinkel.de Geschichte und Geschichten in den Museen an der Burgenstraße Hirschhorn – Langbeinmuseum (Foto: M. Eickholt www.museumsreif.com) Über 100 Museen entlang der Strecke widmen sich verschiedensten Themen und präsentieren diese in unterschiedlichster Form, teils interaktiv und digital. Die Burg- und Schlossmuseen entführen Besucher in die Welt des Adels in vergangenen Zeiten. Das Thema Burg steht im Deutschen Burgenmuseum auf der Veste Heldburg, im Erlebnismuseum auf der Cadolzburg und im privaten Museum der Familie von Gemmingen auf Burg Guttenberg im Fokus. Fündig werden auch Freunde von Kunst und Kuriositäten. Zur Museumslandschaft gehören bekannte große Einrichtungen wie die Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim und das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg ebenso wie das MuseumWolfram von Eschenbach in gleichnamigen Ort, das Kernerhaus in Weinsberg oder das Eichendorff-Museum in Neckarsteinach. Mehr auf www.burgenstrasse.de/ Urlaubstipps/Museen.html 66

RkJQdWJsaXNoZXIy MzkxMDU=