die burgenstraße | Magazin Touren & Tipps 2022

it der Freisprechung der Leibeigenen Sigena durch Heinrich III. und einer Urkunde aus dem Jahr 1050 beginnt die Geschichte der Stadt „nourenberc“ (felsiger Berg). Hoch über der Stadt auf einem Sandsteinfelsen thront weithin sichtbar die Kaiserburg, das Wahrzeichen Nürnbergs. Sie repräsentiert die Macht und Bedeutung der ehemaligen Reichsstadt während des Heiligen Römischen Reiches, musste doch mit dem Erlass der Goldenen Bulle von 1356 durch Kaiser Karl IV. jeder neu gewählte Herrscher hier seinen ersten Hoftag abhalten. Kaiserburg, Burggrafenburg, reichsstädtische Bauten und die wuchtigen Bastionen mit dem Burggarten bilden die imponierende Anlage. In der Kaiserburg können der Kaiser- und Rittersaal, der Kemenatenbau mit der romanischen Doppelkapelle sowie der Vorhof mit dem aus dem 12. Jahrhundert stammenNürnberg den mächtigen Sinwellturm und dem 50 Meter „Tiefen Brunnen“ besichtigt werden. Die Dauerausstellung „Kaiser – Reich – Stadt“ macht die einzigartige Geschichte der Burg vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert erlebbar. Auf der einstigen Burggrafenburg residierte ein königlicher Beamter, dem die Burgverteidigung und die Verwaltung des dazugehörigen Reichsgutes anvertraut war. Aus diesen Aufgaben entwickelte sich das Burggrafenamt, das seit 1191 die Hohenzollern wahrnahmen. Der Luginsland aus dem Jahr 1377 war der erste städtische Bau auf dem Sandsteinfelsen. In den Jahren 1494/95 kam die Kaiserstallung hinzu, heute befindet sich hier eine moderne Jugendherberge. Blaue Nacht (Foto: Florian Trykowski) Inspirierende Atmosphäre mit dem besonderen Extra an persönlichem Service und individueller Herzlichkeit – das ist das privat geführte Traditionshotel Victoria. Seine zentrale und dennoch ruhige Lage am Tor zur Nürnberger Altstadt, sein denkmalgeschütztes Gebäude und die moderne Inszenierung der Gastlichkeit machen den Aufenthalt zu einem einzigartigen Wohlfühlerlebnis. Hotel Victoria Nürnberg **** Ganz nach seinen Vorlieben wählt der Gast in dem 4-Sterne-Boutique-Hotel das Motto des Zimmers – sieben außergewöhnliche Kategorien wie HochGefühl, KulturGenuss oder LebensRaum machen es möglich. Sie variieren nicht nur in der Gestaltung der Räume, sondern auch im Ausblick auf ganz unterschiedliche Sehenswürdigkeiten, die jedoch allesamt die ganz besondere Atmosphäre Nürnbergs widerspiegeln. Der Wintergarten LichtBlick, die Lobbybar WandelBar und das Café LaTerrazza laden zum Entspannen ein und machen das typische Victoria-Flair perfekt. In wenigen Schritten Durch die Nürnberger Altstadt zur Kaiserburg bummeln, den historischen Handwerkerhof entdecken, das Neue Museum für Kunst und Design besuchen. Hotel Victoria Nürnberg · Königstraße 80 · 90402 Nürnberg Telefon +49 (0) 911 2405-0 · Fax +49 (0) 911 227432 book@hotelvictoria.de · www.hotelvictoria.de Gesamtbettenzahl: 120 | Zimmerpreise inkl. Frühstück: 54 Doppelzimmer: ab 98,- Euro 11 Einzelzimmer: ab 82,- Euro davon 8 Familienzimmer bis 4 Personen, 2 Juniorsuiten Heilig-Geist-Spital (Foto: Uwe Niklas) Blick auf die Nürnberger Altstadt (Foto: Uwe Niklas) Albrecht-Dürer-Haus (Foto: Uwe Niklas) Krone – Macht – Geschichte In der Abteilung rund um die Repliken der Reichskleinodien erzählen prominente Nürnberg-Besucher vergangener Epochen spannende Geschichten aus Nürnbergs ereignisreicher Vergangenheit und lassen so im Stadtmuseum im Fembo-Haus tausend Jahre Nürnberg lebendig werden. www.museen.nuernberg.de/ fembohaus © Museen der Stadt Nürnberg, Kunstsammlungen 56

RkJQdWJsaXNoZXIy MzkxMDU=