die burgenstraße | Magazin Touren & Tipps 2022

Ebenfalls sehenswert: Weibertreu-Museum im Rathaus Römischer Gutshof – 3. Jahrhundert, rekonstruierte Badruine Kernerhaus – Wohnhaus des Arztes und Dichters Justinus Kerner Johanneskirche – imposante Stauferkirche (13. Jahrhundert) Staatsweingut Weinsberg – älteste Weinbauschule Deutschlands ie ehemalige Reichsburg Weinsberg zählte zu den ältesten Hochadelsburgen in Deutschland. Sie bestand vermutlich schon im 10. Jahrhundert und war nach alter Überlieferung in den ersten Jahrzehnten des 11. Jahrhunderts Wohnsitz der Mutter Kaiser Konrads des Zweiten, Adelheid, der Stamm-Mutter des salischen Kaiserhauses. Im Jahre 1140 wurde die Burg im Streit um die deutsche Königskrone Schauplatz eines erbitterten Kampfes zwischen den beiden Herrscherhäusern Welfen und Staufer. Nach mehrwöchiger Belagerung errang König Konrad III., der erste König aus dem Hause der Staufer, in offener Feldschlacht einen überwältigenden Sieg über Welf VI., der aus Bayern herbeigeeilt war. An die damalige Kapitulation der Burg knüpft die historische Begebenheit der „Treuen Weiber von Weinsberg“ an, die freien Abzug erhielten und statt der erlaubten „persönlichen Habe“ ihre Männer aus Weinsberg INFORMATION: Tourist-Information Rathaus · Marktplatz 11 · 74189 Weinsberg Tel. +49 (0) 7134 512-0 · Fax 512-199 stadt@weinsberg.de www.weinsberg.de der Burg trugen. Ab 1150 residierten staufische Ministeriale auf der Burg, die späteren „Herren von Weinsberg“. Im Bauernkrieg 1525 wurde die Burg zerstört. Die Ruine wurde durch den Arzt und Dichter Justinus Kerner und den im Jahre 1823 gegründeten Weinsberger Frauenverein vor weiterem Zerfall bewahrt. König Wilhelm I. von Württemberg schenkte 1824 dem Frauenverein die Burg Weinsberg. Sie befindet sich noch heute in dessen Besitz. Von der Burganlage genießt der Besucher einen herrlichen Rundblick bis Löwenstein und über den Schwäbischen Wald. Weibertreu-Wochenende Sie suchen einen entspannenden Wochenendtrip für zwischendurch? Dann sind Sie in unserem idyllischen, von rebenumrankten Bergkegeln umgebenen Städtchen genau richtig. Lassen Sie sich von einer Gästeführerin in historischem Gewand in die Vergangenheit der Stadt entführen, erkunden Sie die reizvolle, abwechslungsreiche Landschaft, gönnen Sie sich ein kulinarisches Erlebnis und probieren Sie unsere exzellenten Weine. Das Angebot ist ab 4 Personen buchbar und enthält 2 Übernachtungen mit Frühstück, eine Führung im historischen Gewand mit Weibertreu-Umtrunk, 2 Abendessen inklusive einem Viertele Wein sowie einen geführten Ausflug in die Weinberge mit kleiner Weinkostprobe. Preis pro Person im Doppelzimmer ab 221,- Euro Einzelzimmer ab 266,- Euro BUCHUNG: Hotel Rappenhof***S Tel. +49 (0) 7134 519-0 rezeption@rappenhof.de Der Rappenhof – Hotel & Gutsgaststätte Rappenhofweg 1 · 74189 Weinsberg Telefon +49 (0) 7134 519-0 · Fax +49 (0) 7134 519-55 rezeption@rappenhof.de · www.rappenhof.de Seit 70 Jahren gilt der Rappenhof als eine Institution imWeinsberger Tal. Seit jeher gelingt die Balance zwischen idyllischer Lage inmitten von Weinbergen und fast direktem AutobahnAnschluss perfekt. Drinnen wie draußen genießt man hier den „sagenhaften“ Blick vom Rappenhof über das Tal und die Stadt Weinsberg Der Rappenhof *** s · Hotel & Gutsgaststätte bis zur Burgruine Weibertreu, die durch die Sage von den „Treuen Weibern zu Weinsberg“ berühmt geworden ist. Das Landhotel ist ein idealer Ausgangspunkt für Wanderungen, Radtouren und Weinverkostungen in der „Schwäbischen Toskana“. Das Bio-zertifizierte Restaurant verwöhnt mit bester schwäbischer Küche und ausgesuchten Weinen und nicht zuletzt – mit Weinbergen soweit das Auge reicht. In wenigen Schritten Einen Spaziergang durch die Weinberge zur Burgruine Weibertreu unternehmen und auf demWeg dorthin das Haus des Arztes und Dichters der Romantik Justinus Kerner besichtigen. Gesamtbettenzahl: 57 | Zimmerpreise inkl. Frühstück: 18 Doppelzimmer: ab 132- Euro 21 Einzelzimmer: ab 111,- Euro Treue Weiber Burgruine Weibertreu 33

RkJQdWJsaXNoZXIy MzkxMDU=