Burgenstraße Logo
^  KARTE EIN-/AUSBLENDEN  ^

Katalog 2019

http://www.burgenstrasse.de/Prospekte-Service/Newsletter.html
http://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScvKDpDAq0NFhADFYIBLrtTj09ReXiWTUlJdv1rgT4H3T2MeQ/viewform
Burgenstraße Banner - Link zu Booking.com

Mit Seßlach im Rodachtal beginnt die fünfte Entdeckertour. Das auch „Oberfränkisches Rothenburg“ genannte Städtchen ist mit seinen traditionsreichen Gasthöfen rund um den Marktplatz ein Eldorado für Freunde fränkischer Spezialitäten. In Richtung Bamberg führt die Burgenstraße von hier aus nach Maroldsweisach mit der außergewöhnlichen Ruine der Burg Altenstein und dem Burgeninformationszentrum sowie nach Pfarrweisach zur Burg Lichtenstein. Auf dem Weg nach Coburg ist die Veste Heldburg die nächste Station. Sie beherbergt das 2016 eröffnete Deutsche Burgenmuseum, das sich – europaweit in dieser Form einzigartig – in 16 Ausstellungsräumen der Geschichte, Entwicklung und Bedeutung der Burgen in Mitteleuropa widmet. Die Reihe der beeindruckenden Festungen an der Burgenstraße findet mit der Veste Coburg, der Festung Rosenberg in Kronach und der Plassenburg in Kulmbach ihre Fortsetzung, bevor Bayreuth mit seinen barocken Kostbarkeiten aus der Zeit von Markgräfin Wilhelmine erreicht wird. Ihr Schaffen prägt die Stadt bis heute und findet in der Ernennung des Markgräflichen Opernhauses zum UNESCO-Welterbe seine Krönung.


Stellplätze auf dieser Tour

.

Seßlach: Camping Sonnland

Heldburg


Coburg

Kronach


Kulmbach

Bayreuth