Vertreter verschiedener Rassen messen sich beim Hindernisfahren und beim Holzrücken. Dabei sind Geschicklichkeit und Kooperation zwischen Ross und Fuhrmann gefragt.
 
In einer besonderen Vorführung wird gezeigt, wie die Feinabstimmung zwischen Mensch und Pferd mit kleinsten Winken oder leisesten Tönen funktionieren kann. Die Kraft der verschiedenen Gespanne wird beim Zugleistungswettbewerb erprobt. Über ein Dutzend verschiedene Pferderassen sind vertreten. Spanische und barocke Reitvorführungen sowie die Riesen aus England und Schottland runden das Programm ab. Stutenmilchprodukte werden angeboten, Handwerker führen ihre Arbeit vor und der Planwagen ist auf dem Museumsgelände unterwegs. Weitere Informationen