Burgenstraße Logo
^  KARTE EIN-/AUSBLENDEN  ^
http://www.burgenstrasse.de/pageflip/Gesamtkatalog2017/
http://www.burgenstrasse.de/Prospekte-Service/Newsletter.html
Burgenstraße Banner - Link zu Booking.com

Praha

      Burgen & Schlösser

Die mehr als tausendjährige Geschichte der „Goldenen Stadt“ Prag begann mit dem Bau der Prager Burg Vyšehrad auf dem Hradschin Ende des 9. Jahrhunderts. Hier sagte die böhmische Fürstin Libuše einer alten Legende nach den Ruhm Prags vorher: “Ich sehe eine große Stadt, deren Ruhm bis zu den Sternen reichen wird...”. Sie hat sich nicht geirrt. Karl IV., böhmischer König, war auch Kaiser des Römischen Reichs, Prag war seine Hauptstadt. Noch heute ist die Burg das Wahrzeichen Prags,.... [Mehr über Praha]



Prag Palastgaerten Treppe800  Prag - Prager Palastgärten
Prag - Prager Palastgärten.

Prager Palastgärten

Unterhalb der Prager Burg liegen die Palastgärten, die von den höchstgelegenen Terrassen den schönsten Ausblick auf die Prager Altstadt und die Kleinseite gewährt, den die Stdt zu bieten hat. Im im Mittelalter gehörte dieses Gebiet aus strategischen Gründen zur Befestigung der Prager Burg. Später, im 15. Jahrhundert, entstanden hier die ersten Weinberge, Nutzgärten und Obstplantagen. Die wichtigsten Veränderungen wurden im 17. und 18.Jahrhundert vorgenommen. Damals wurden die mittelalterlichen Häuser und die Renaissancegebäude, die in der Nähe der Gärten lagen, zu Barockpalästen umgebaut und der ursprüngliche steile Abhang in die terrassenförmigen Gärten umgewandelt. Im 18. Jahrhundert erreichten die Veränderungen ihren Höhepunkt, als die wohlhabenden Eigentümer hier wunderschöne Barockgärten anlegen ließen, die der Repräsentation, aber auch der Muße dienten. Die heutige Anlage umfasst einen Komplex von fünf Palastgärten, der aus den drei repräsentativen Gärten Ledeburská, Große Palffyovská und Kleine Fürstenberská sowie aus den beiden Nutzgärten Kleine Palffyovská und Kolovratská besteht. Hier sind Juwelen der barocken Gartenarchitektur zu bewundern, unter anderem Werke von G.B. Alliprandi oder I.J.Palliardi wie die Gloriette mit allegorischer Malerei, der Aussichtsaltan oder die gemalte Sonnenuhr mit Chronogramm. Zu sehen sind außerdem Bilder von V.V. Rainer mit mythologischen Motiven, antiken Ruinen und der Szenerie vom Ausbruch des Vesuv. Neben den zahlreichen architektonischen Sehenswürdigkeiten bieten die Palastgärten viele geheimnisvolle Ecken und Winkel. Das ganze Jahr über blüht hier eine Fülle von Blumen, Sträuchern und Bäumen. Die herrliche Anlage mit ihren unterschiedlichen Gärten und Brunnen ist eine Oase der Ruhe und ein idealer Ort, um sich nach einem Rundgang durch die pulsierende „Goldene Stadt“ zu erholen.


Prager Palastgärten
Zahrady pod Pražským hradem
Valdštejnská 14
118 0 118 00 Praha – Malá Strana
Telefon Büro +420 257 010 402, Kasse +420 257 21
zahrady@stc.npu.cz
www.palacove-zahrady.cz