Burgenstraße Logo
^  KARTE EIN-/AUSBLENDEN  ^
http://www.burgenstrasse.de/pageflip/Gesamtkatalog2017/
http://www.burgenstrasse.de/Prospekte-Service/Newsletter.html
Burgenstraße Banner - Link zu Booking.com

Hořovice

.

Das Schloss ließen die Herren von Vrbno und Bruntal am Anfang des 18. Jahrhunderts im Barockstil erbauen. In der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts wurde das gesamte Anwesen von der hessischen Fürstenfamilie von Hanau gekauft, die das Schloss in seine heutige barock-klassizistische Form umbauen ließ. Ein Bestandteil des Schlossgeländes ist der Park mit dem Sonnentor und den Barockplastiken aus der Werkstatt von Matyas Bernard Braun. Bemerkenswert sind auch das spätbarocke Deckenfresko über der Treppe von J. F. Schor und die Gemälde von K. Würbs nach dem Zyklus „Das Leben im Herrensitz“ von J. Manes im Hauptsaal. Die ästhetische und künstlerische Gestaltung der Innenräume in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts verband gewisse romantische Vorstellungen von der historischen und familiären Repräsentation mit Ansprüchen an modernes Wohnen auf einem komfortablen Landsitz. So wirkt der Einrichtungsstil verhältnismäßig neuzeitlich. Verschiedene Räume sind zu besichtigen, zum Beispiel der Jagdsalon, das Esszimmer und die Bibliothek. In einem Teil des Schlosses ist die einzigartige Sammlung von Spieluhren, Automatofonen, Sammlung von gusseisernen Kunstwerken und eine spezielle Ausstellung von Spielen und Spielsachen der kleinen Aristokraten eingerichtet. Unter anderem sind hier zahlreiche Puppen sowie Eisenbahnmodelle der Firma Märklin zu sehen.