Burgenstraße Logo
^  KARTE EIN-/AUSBLENDEN  ^
http://www.burgenstrasse.de/pageflip/Gesamtkatalog2017/
http://www.burgenstrasse.de/Prospekte-Service/Newsletter.html
Burgenstraße Banner - Link zu Booking.com

Schloss Heinsheim

      Burgen & Schlösser

Schloss Heinsheim im Bad Rappenauer Ortsteil Heinsheim am Neckar befindet sich seit etwa 1720 im Besitz der  Freiherren von Racknitz. Als idealer Rückzugsort im Grünen beherbergt es ein stilvolles Hotel. Hier sind Ruhe, Kontemplation und geistige Gesundheit wichtige Themen, für die auch Seminare angeboten werden.  .... [Mehr über Schloss Heinsheim]



SchlossHeinsheim Schlossansicht  Bad Rappenau - Schloss Heinsheim
Bad Rappenau - Schloss Heinsheim .

Schloss Heinsheim

Schloss Heinsheim liegt idyllisch in einem weitläufigen Park und beherbergt seit mehr als 50 Jahren ein stilvolles Hotel mit Restaurant. Die Anlage vermittelt die beschauliche Atmosphäre eines herrschaftlichen Landsitzes. Von der Anlegestelle für Ausflugsschiffe auf dem Neckar aus ist das Schloss in nur fünf bis zehn Minuten Fußweg zu erreichen.

Ursprünglich war die oberhalb des Ortes gelegene Burg Ehrenberg der Herrensitz in Heinsheim. Die Herren von Ehrenberg waren staufische Gefolgsleute, so dass die Anlage in direktem Zusammenhang mit der staufischen Kaiserpfalz in Bad Wimpfen steht. Nach dem Aussterben der Herren von Ehrenberg Ende des 17. Jahrhunderts beginnt um 1720 mit Philipp Wilhelm von Racknitz die Geschichte der Familie von Racknitz in Heinsheim, die aus der Steiermark stammt und bis heute in Heinsheim lebt.

Das Hauptgebäude der Schlossanlage wurde im frühen 18. Jahrhundert in barockem Stil erbaut. Die barocke Schlosskapelle wurde bereits 1706 errichtet. Größere Veränderungen der Anlage erfolgten ab 1810 unter dem als Landwirt, Weinbauer, Pferdezüchter und Architekt tätigen Carl Freiherrn von Racknitz. Er ließ das Haupthaus um die Seitenflügel sowie mehrere Wirtschaftsgebäude erweitern und legte einen Weinberg an. Ihm ist auch der großzügige parkähnliche Garten zu verdanken, der bis heute das Bild der Schlossanlage prägt.

Im Ersten und Zweiten Weltkrieg blieb Schloss Heinsheim von Zerstörungen weitgehend verschont. Die heutige Nutzung als Hotels begann eigentlich mit einem Unglück: Als 1953 der Kuhstall abbrannte, beschloss Philipp Freiherr von Racknitz mit seiner Frau den 1952 begonnenen Hotelbetrieb zu erweitern. Der gepflegte Park, dessen Betreten früher „bey 45 Kreuzer Strafe“ verboten war, wurde zur Oase für Hotelgäste.


Schloss Heinsheim
Hotel Schloss Heinsheim
Gundelsheimer Straße 36
74906 Bad Rappenau-Heinsheim
Telefon +49 (0) 72 64/ 9 50 30
Telefax +49 (0) 72 64/ 42 08
info@schloss-heinsheim.de
www.schloss-heinsheim.de