Burgenstraße Logo
^  KARTE EIN-/AUSBLENDEN  ^

Katalog 2020

http://www.burgenstrasse.de/Prospekte-Service/Newsletter.html

Booking.com

http://docs.google.com/forms/d/e/1FAIpQLScvKDpDAq0NFhADFYIBLrtTj09ReXiWTUlJdv1rgT4H3T2MeQ/viewform

Mannheim

.
Mannheim Wasserturm ©StadtmarketingMannheimGmbFotografAchimMende  Mannheim – Wasserturm mit Jugendstilanlage
Mannheim – Wasserturm mit Jugendstilanlage.

Wer mit dem Zug in Mannheim ankommt, erreicht das Zentrum der Stadt sowie fast alle Sehenswürdigkeiten in wenigen Gehminuten: das Barockschloss ebenso wie den Wasserturm, das Wahrzeichen der Stadt, am Friedrichsplatz. Hier – gegenüber der bekannten Einkaufsstraße, den „Planken“ – liegen auch eine der größten Jugendstilanlagen Europas, die Kunsthalle mit ihrem spektakulären Neubau und das Kongresszentrum Rosengarten. Bekannt ist Mannheim für seine „Quadrate“, den schachbrettartigen Grundriss der Innenstadt. Hier werden Straßen, ausgehend vom Barockschloss, nicht mit Namen, sondern mit Großbuchstaben und Ziffern bezeichnet.

In der Kulturstadt Mannheim genießen in den Reiss-Engelhorn-Museen nicht nur die ständigen Sammlungen einen hervorragenden Ruf, sondern auch die regelmäßigen Sonderausstellungen zu Geschichte, Malerei und Fotografie. Seit mehr als 100 Jahren steht die Kunsthalle für epochale Schlüsselwerke der Moderne. Im Nationaltheater wurde 1782 Friedrich Schillers Stück „Die Räuber“ uraufgeführt. Auch heute noch versteht sich die Stadt auf Spektakel: In der modernen SAP-Arena treten internationale Superstars auf.

Mannheim erhielt 1607 von Kurfürst Friedrich IV., der hier 1606 die Friedrichsburg errichtete, Stadtrechte. Bis heute ist das damals entstandene gitterförmige Straßennetz erhalten, auf das der Beinamen Quadratestadt zurückgeht. Mannheim wurde zunächst im Dreißigjährigen Krieg, dann im Pfälzischen Erbfolgekrieg zerstört. 1720 wurde der Regierungssitz der Kurpfalz von Heidelberg nach Mannheim verlegt. Dies führte zu einer regen Bautätigkeit, bei der hier eines der größten Barockschlösser Europas entstand. Unter Kurfürst Carl Theodor erlebte der Mannheimer Hof eine kurze, intensive Blüte von Kunst und Wissenschaft. Mozart war vier Mal hier zu Gast. 1778 wurde das Nationaltheater gegründet. Als die Residenz 1778 nach München verlegt wurde, endete die „Erste Goldene Ära“. Die Stadt wurde fortan von Handel und Gewerbe geprägt, 1828 wurde der Rheinhafen, 1840 die erste Eisenbahnlinie eröffnet. Die Jahre vor der Jahrhundertwende brachten die "Zweite Goldene Ära Mannheims".

Mannheim Planken ©StadtMannheim FotografYannickWegner  Mannheim – Einkaufsstraße
Mannheim – Einkaufsstraße "Planken".
Mannheim Jesuitenkirche ©StadtmarketingMannheimGmbH-FotoAchimMende  Mannheim – Jesuitenkirche
Mannheim – Jesuitenkirche.
Mannheim Rheinpromenade ©WirtschaftsfoerderungMannheim Rhein Foto Ben-van-Skyhawk  Mannheim – Rheinpromenade
Mannheim – Rheinpromenade.
Mannheim Augustaanlage ©StadtmarketingMannheimGmbFotografAchimMende  Mannheim - Augustaanlage
Mannheim - Augustaanlage.
Mannheim Kunsthalle  Mannheim - Kunsthalle
Mannheim - Kunsthalle.
Mannheim Rosengarten ©StadtmarketingMannheimGmbHyp-Yerlikaya  Mannheim - Kongresszentrum Rosengarten
Mannheim - Kongresszentrum Rosengarten.
<= | Schwetzingen =>